Vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945, um 23.01 Uhr, endete der zweite Weltkrieg in Europa. Durch die gemeinsamen Kampfhandlugen der alliierten Streitkräfte wurde die Barbarei des Faschismus besiegt. Mit über 20 Millionen Tote zahlte die UdSSR den höchsten Preis für die Befreiung Europas.

Mit den Erfolgen der kommunistischen Parteien in Westeuropa kam in der Folgezeit die Hoffnung auf eine bessere Welt auf.  Auch in der Schweiz: Unsere 1944 neu gegründete Partei der Arbeit (PdA) erzielte sehr gute Wahlresultate und war 1945 in den Kantonen Waadt und Genf gar die stärkste politische Kraft.

Die Repression liess jedoch nicht lange auf sich warten. Überall im sogenannten «freien» Europa wurden Menschen, die eine bessere Welt aufbauen wollten, verfolgt, verloren ihre Arbeit, wurden zensiert und überwacht. In der Schweiz traf die Repression die Mitglieder der PdA besonders stark. Sie kämpften aber trotzdem weiter für eine gerechtere Schweiz, für immer frei von Nationalismus. Und so wie damals sagen wir auch heute noch aus felsenfester Überzeugung: Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus! Die PdA wird den antifaschistischen Kampf immer im Mittelpunkt ihrer Arbeit haben.

Partei der Arbeit der Schweiz
8. Mai 2020